Restic – initiales Backup geschafft

Etwas über 10 Tage später war es dann soweit …

Dieser eine Server benötigte besonders lange für das initiale Restic-Backup – der Grund ist mir aktuell noch unklar. Das Remote-Repository wird per SFTP auf Gigabit-Link angesprochen; andere Server waren mit Repositories im Bereich 3 TiB und ähnlich vielen Files deutlich schneller.

Durchs Baruther Urstromtal nach Lübben

Der Grund, dass ich mir den ganzen Sand angetan habe, liegt natürlich auf der Hand – ich wollte mal wieder ein paar Kacheln für das Explorer Max Square füllen:

Fontello – Custom Icon-Fonts schnell erstellt

Font Awesome ist zu schwer wenn man nur mal schnell eine Hand voll Icons benötigt? Bei Entypo oder Typicons ist nicht das richtige Icon dabei?

Kein Problem, mit Fontello lassen sich Glyphen aus einer ganzen Reihe von Icon-Fonts auswählen und zu einem neuen Font zusammen stellen. Ein Klick und man bekommt die Schriftart in verschiedenen Formaten samt der benötigten CSS-Datei direkt auf die Festplatte heruntergeladen.

Je nach benötigtem Umfang kommt man so mit wenigen Kilobytes aus – eine satte Einsparung gegenüber z. B. dem recht schwergewichtigen Font Awesome in Vollausstattung.

Herbstlicher kann ein Herbst nicht sein

Man kann gar nicht anders, als dieses Wetter für Ausfahrten mit dem Rad zu nutzen 🍂

Herbstanfang – kurz in den Spreewald

Freundliche 20 Grad Celsius und Sonnenschein – schöner kann ein Herbstanfang eigentlich nicht sein. Grund genug, mal wieder das Rad zu besteigen und auf Erkundungstour zu gehen. Nebenbei ließen sich gleich auch noch ein paar Kacheln für das „Explorer Max Square“ einsammeln.

Die Tour:

Bestensee – Groß Köris – Schwerin – Forsthaus Buschmeierei – Halbe – Oderin – Wehlaberg – Cargolifter/Tropical Islands – Forsthaus Meierei – Hartmannsdorf – Lübben

Explorer Max Square 2019-09-21
Kartendaten: © OpenStreetMap contributors

Alles zusammen 70 km, ein guter Teil davon bestand aus schönen Gravelwegen, es gab auch etwas Asphalt und außerdem einen nicht unerheblichen Anteil an lockerem Sand. Zuckersand, wie wir hier in Brandenburg sagen. Folglich war auch diese Fahrt anstrengender als vermutet.

Die Tour bei Strava.