Jahresrückblick 2021 - April

Weiter geht’s mit dem vierten Teil meines kleinen Jahresrückblicks für 2021. Ich gehe hier monatsweise durch das abgelaufene Jahr, die früheren Artikel können hier nachgelesen werden: Jahresrückblick 2021.

Ich habe folgende Themen aus meinem Logbuch herausgesucht:

Brot backen: Level 2

Im Artikel zum Januar 2021 hatte ich erwähnt, dass ich angefangen habe, Brot für den Eigenbedarf selbst zu backen. Den Anfang machten diverse Fertigbackmischungen, welche aber auf Dauer finanziell wenig attraktiv erschienen und außerdem im Ergebnis noch Potenzial für Qualitätsverbesserungen zeigten.

Ich bekam zwischenzeitlich das Buch „Brot backen in Perfektion mit Hefe“ von Lutz Geißler geschenkt und schwenkte im April auf selbstgemachte Hefeteige um. Die Ergebnisse konnten sich nach sehr kurzer Zeit durchaus schon sehen lassen.

Ich probierte diverse Rezepte aus dem Buch aus, variierte hier und da und habe die kommenden Monate drei- bis viermal pro Woche in dieser Zubereitungsart gebacken. Unser Favorit war ein Mischbrot aus Weizen- und Roggenmehl.

Zum Backen habe außerdem zwei schwere, gusseiserne Pfannen bekommen, welche im Ofen als Behälter und Deckel fungieren.

Ich habe dann anschließend noch eine dritte dieser gusseisernen Pfannen bestellt – diese sollte als ganz normale Pfanne auf dem Herd eingesetzt werden. Sie hat sich bewährt und machte die mit Teflon beschichteten „normale“ Bratpfannen überflüssig, welche seitdem ihr Dasein ganz hinten im Schrank fristen und nicht mehr benutzt werden.

Gravel-Overlay für bikerouter.de

bikerouter.de bekam im April ein speziell für das Gravelbiken gedachtes Overlay: Diese Kartenebene zeigt, welche Wege besonders gut zum Graveln geeignet sind und welche man vielleicht doch besser meidet.

Ich habe den Hintergrund und die Details zum Gravel-Overlay in einem eigenen Blogpost zusammengefasst: Gravel-Overlay für BRouter-Web

Die Sourcen finden sich auf Github: mjaschen/m11n-gravel-map-overlay

Gravelwege in BRouter
◎ Gravelwege in BRouter: durchgezogene Linie in pink = perfekt; gestrichelte Linie in pink = dürfte immer noch gut mit dem Gravelbike fahrbar sein (Kartendaten: © OpenStreetMap Contributors)

Strava Helper

Auch im sechsten Jahr, wird Strava Helper immer noch von vielen Leuten benutzt. Strava Helper ist eine Browser-Extension für Firefox und Chrome (sowie alle Chrome-kompatiblen Browser), welche die Strava-Seiten etwas aufräumt. Außerdem gibt es eine Funktion, welche mit einem Klick Kudos für alle Aktivitäten auf einer Seite (z. B. dem Dashboard) auf einmal vergibt.

Das Projekt bei Github: mjaschen/strava-helper-firefox

Fotosession E-Gravelbikes

Nach über einem Jahr SARS-CoV-2-Pandemie habe ich im April zum ersten Mal wieder einen Kollegen von MTB-News.de live getroffen. Hannes und ich hatten uns zu einer Foto-Session für meinen E-Gravelbike-Vergleichstest verabredet.

Wir trafen uns in der Mitte zwischen unseren beiden Wohnorten. In der Nähe eines verlassenen Steinbruchs, nicht weit von Haldensleben entfernt, haben wir einander eine Menge zu erzählen gehabt und konnten nebenbei noch viele schöne Fotos machen.

Marcus Jaschen
◎ (Foto: Johannes Herden)

Rahmenbruch GT Grade CX

Ende des Monats raffte es mein Feld-, Wald- und Wiesenrad dahin. Die Kettenstrebe auf der Antriebsseite meines 2017er GT Grade CX machte kurz knack, als ich über eine kleine Wurzel rollte.

Das war jetzt ärgerlich in zweierlei Hinsicht:

  1. Ich musste knapp 10 Kilometer nach Hause kommen. Anfangs schob ich, dann rollte ich – stehend mit dem rechten Fuß auf der linken Pedale, schließlich war das so anstrengend, dass ich es gewagt habe, mit dem Bike zu fahren. Im Stehen und den Körper weit noch vorn geneigt, schaffte ich es nach Hause, ohne dass auch die zweite Kettenstrebe brach.
  2. Noch schlimmer: Wo bekommt man im Jahr 2021 schnell ein neues Bike her? Ich schaute mich bei den einschlägigen Versendern um – es gab nichts mit Lieferzeiten unter 16 Wochen.

Durch Zufall kam ich aber an ein Giant TCX Advanced Pro 2 (hier gibt es einen Test des Giant TCX Advanced Pro 2 bei Rennrad-News.de) heran, welches auch schon wenige Tage später bei mir eintraf und mir seitdem als primäres Bike dient. (… und von der Geometrie her eines der besten Bikes ist, die ich bisher gefahren bin!)

wandrer.earth

Ich war vor einigen Jahren schon mal über wandrer.earth gestolpert, habe es damals aber nicht weiter verfolgt. Durch Zufall habe ich Ende April noch mal meinen Account rausgekramt und die Sache noch mal ausprobiert.

Welche „Sache“?

Nun, an sich ist das Prinzip ganz einfach: Befahre jeden einzelnen Weg[1] dieser Erde mit dem Fahrrad. Damit es einfacher ist, kann man erstmal auf dem Level einer Gemeinde anfangen, dann auf den Landkreis schauen, gefolgt von Bundesland, Staat, Kontinent und schließlich der Welt.

Ich habe erstmal angefangen, die Lücken hier im Ort zu füllen (es waren gar nicht mehr so viele übrig) und mich dann nach und nach an die umliegenden Orte gemacht. Am Ende des Jahres werden es dann fast 1.000 Kilometer neu gefahrene Wege hier im Landkreis gewesen sein. Damit habe ich jetzt gut 2.700 km von insgesamt 8.790 km hier im Landkreis mit dem Rad erkundet.

Dieses Spiel ist eine ganz gute Ergänzung zum Explorer Max Square – die Anfahrtswege für das Explorer Max Square sind mittlerweile unangenehm hoch, sodass ich kaum noch dazu komme, neue Kacheln einzusammeln.

wandrer.earth
◎ Der Landkreis füllt sich langsam. Blaue Linie = bereits befahrener Weg

Kulinarisches Europa

Im April waren wir – zumindest was das Essen angeht – in diesen Ländern zu Gast:

  • Belgien – Bon appétit! 🇧🇪
    • Flämische Karbonade mit Pommes (Carbonade à la flamande avec pommes frites) ((flämisch: Stoofvlees))
    • Belgische Waffeln (Gaufres des bruxelles)
  • Lettland – Labu apetīti! 🇱🇻
    • Mohnküchlein (Magonmaizītes)
    • Gemüsepastete (Sklandrausis)
    • Fischsuppe (Zivju zupa)
  • Portugal – Bom apetite! 🇵🇹
    • Pudding-Törtchen (Pasteís de nata)
    • Reis mit Ente (Arroz de Pato)
  • Dänemark – Velbekomme! 🇩🇰
    • Stulle 😉 (Smœrbrød)
    • HotDogs (Pølser)
    • Klößchen in Currysoße (Boller i Karri)
    • Flauschböller (flœdeboller)
  • Montenegro – Dobar tek! 🇲🇪
    • Pilzsuppe (čobanska krem supa)
    • Hackwürstchen (cevapi)

  1. Im Sinne von erlaubten Wegen, Autobahnen usw. sind natürlich nicht Teil des Spiels.