Brandenburg in zwei Bildern

Ich habe seit dem letzen Sommer einen Tweet in meinem Twitter-Profil gepinnt, welcher mit „Brandenburg in zwei Bildern ❤️“ betitelt ist.

Beim Rad fahren am Wochenende wurde mir wieder klar, dass die Auswahl dieser beiden Bilder durchaus ziemlich treffend ist – zumindest für die südöstliche Umgebung von Berlin.

Es gibt hier wundervolle Seenlandschaften auf der einen Seite und Holzwüsten von nicht enden wollender Ausdehnung auf der anderen: beide Bilder wurden am selben Tag gerade mal 800 Meter entfernt voneinander aufgenommen.

Am Bugker See
Sandfläche östlich von Bugk

Rostock-Warnemünde

Dieses Bild ist mehr oder weniger durch Zufall entstanden, als ich interessierten Zuhörenden die Kamera erklärte. Ein, zwei Kleinigkeiten stören mich an dem Foto, aber im Großen und Ganzen funktioniert es recht gut.

Blick von Hohe Düne auf Warnemünde (28. April 2018, eine knappe Stunde vor dem Sonnenuntergang)

Frauensee in der Dubrow

Ein erstaunliches Bild zeigte sich am Samstag beim Blick auf den Frauensee von oben: der Himmel samt Wolken spiegelte sich in der glatten Oberfläche des Frauensees in der Dubrow. Hierfür ist eine komplette Windstille notwendig – und die gibt’s gar nicht so oft wie man vielleicht denkt.