Haustiere 2020: Rotfuchs – 6. Update

Drei Beobachtungen:

  1. Die Füchse waren ca. eine Woche ausgeflogen und kamen letzten Freitag wieder zurück.
  2. Spielen und Herumtollen ist jetzt nicht mehr die primäre Beschäftigung – das Jagen von Mäusen steht mittlerweile weit oben auf der Prioritätenliste.
  3. Die Welpen sehen mittlerweile wie richtige Füchse aus :-)

Haustiere 2020: Rotfuchs – 4. Update

Die Füchse entwickeln sich ziemlich rasch. Das graue Fell hat sich nach gut einer Woche schon deutlich in Richtung der klassischen Fuchs-Farben rot/braun/weiß verändert. Auch sind die Welpen jetzt deutlich agiler und laufen der Fähe auch schon mal ein paar Meter hinterher.

Spielen steht natürlich aber immer noch ganz oben auf der Tagesordnung.

Alle vorherigen Bilder anschauen: Rotfuchs-Update Nr. 1 bis Nr. 3

BRouter-Web – Tipps und Tricks

→ direkt zum BRouter Routenplaner

Die letzten Jahre nutze ich zur Bike-Routenplanung fast ausschließlich den BRouter-Web – ein Bekannter hat freundlicherweise eine Instanz eingerichtet und immer fleißig up-to-date gehalten.

Über die Osterfeiertage habe ich etwas Freizeit genutzt und selbst mal geschaut, wie man eine BRouter-Instanz aufsetzt. Das war alles überhaupt nicht schwer und funktioniert wunderbar.

Die Instanz ist jetzt zur allgemeinen Benutzung freigegeben – wer möchte, kann seine Bike-Routen damit planen.

Adresse: brouter.m11n.de (funktioniert auch wunderbar auf Mobiltelefonen)

Karte und Kartendaten © OpenStreetMap Contributors

Tipps zum Umgang mit BRouter-Web

(English version here)

  • Der Link in der Adresszeile des Browsers entspricht immer der aktuell geplanten Route – man kann ihn einfach als Bookmark abspeichern oder weiterschicken.
  • Links oben können verschiedene Profile (Trekking, Mountainbike, Rennrad usw.) ausgewählt werden. Außerdem werden zu jeder Route drei Alternativen geplant, welche ebenfalls in diesem Menü ausgewählt werden können.
  • Rundkurse können geplant werden, indem man den letzten Punkt ein kleines Stück neben dem Startpunkt setzt (Aufpassen: klickt man genau auf den Startpunkt, wird dieser wieder gelöscht)
  • Die Profile können direkt in BRouter angepasst werden (andere Gewichtung für bestimmte Straßentypen usw.) – nach dem Klick auf „Upload“ werden diese dann auch sofort zum Routing benutzt. Achtung: die geänderten Profile sind nicht dauerhaft verfügbar. Man sollte sich diese bei Bedarf herauskopieren und beim nächsten Mal wieder einfügen.
  • Rechts oben auf der Karte kann man verschiedene Kartendarstellungen auswählen (OpenStreetMap Mapnik-Style, OpenTopoMap uvm.)
  • Ebenfalls rechts oben gibt es einen Button mit einem Tabellen-Icon, welcher für jeden einzelnen Routenabschnitt Details zu Wegbeschaffenheit usw. anzeigt.
  • Unten rechts gibt es einen Schalter, mit dem man sich das Höhenprofil anzeigen lassen kann. Fährt man mit dem Mauspfeil über das Höhenprofil sieht man die entsprechende Stelle oben in der Kartenansicht.
  • Über den Link „Load“ kann man GPX-Tracks in den BRouter laden
  • VeloViewer Explorer Max Square Fans aufgepasst: Die .kml-Datei von VeloViewer lässt sich einfach über die „Load“-Funktion in den BRouter importieren – leichter kann man das Planen neuer Routen zum „Wegkacheln“ kaum haben (genau beschrieben hier: BRouter und das Explorer Max Square
  • „Export“ erstellt die Route in verschiedenen Formaten, welche sich dann z. B. in Garmin Connect importieren lassen um sie dann auf das GPS-Gerät zu laden.
  • Möchte man bestimmte Bereiche für eine Route ausschließen (z. B. eine Straße mit schlechtem Belag), kann man sogenannte „No-Go-Areas“ definieren. Dabei handelt es sich um Kreise, durch welche der BRouter keine Route legen wird. Auch diese Bereich werden im Link in der Adresszeile des Browsers hinterlegt – man kann sich also bekannte Stellen in der Umgebung einmal als No-Go-Areas anlegen und dann ein Bookmark abspeichern und startet dann das Routing immer mit einer vorgegebenen Liste von gesperrten Bereichen.

    „No-Go-Area“: BRouter findet eine Route um den gesperrten Bereich herum (in diesem Beispiel: Kopfsteinpflaster); Karte und Kartendaten © OpenStreetMap Contributors
  • Man kann sich in der rechten Seitenleiste eine statistische Auswertung über Straßentypen, -belag und -zustand ausgeben lassen. Diese Funktion ist aktuell (Mai 2020) nur auf dem von mir zur Verfügung gestellten BRouter unter brouter.m11n.de verfügbar, wird aber demnächst hoffentlich in den offiziellen BRouter-Quellcode übernommen werden.

    Statistische Auswertung der Wegearten und -zustände; Karte und Kartendaten © OpenStreetMap Contributors
  • Die Daten für die Routenberechnung werden momentan (Juni 2020) viermal täglich direkt aus den aktuellsten OpenStreetMap-Rohdaten übernommen – Änderungen bei OpenStreetMap kommen also sehr schnell im BRouter an.
  • Möchte man die Karte direkt unter der Route anschauen, kann man die Deckkraft der Route mit dem Schieberegler am linken Bildschirmrand einstellen. Für den schnellen Blick reicht auch das Tippen der Taste M. Solange diese gedrückt wird, ist die Route unsichtbar; lässt man die Taste los, erscheint die Route sofort wieder.
  • Alle Tastatur-Befehle:
    • D Zeichnen einer Route aktivieren
    • Esc Zeichnen der Route stoppen (erneut aktivieren mit D)
    • Z letzten Punkt aus Route entfernen („Rückgängig“)
    • M Route temporär ausblenden (solange Taste gedrückt ist)
    • P „Point of Interest“ auf Karte einfügen; Esc beendet diesen Modus
    • +/- Karten zoomen
    • /// Karte verschieben
    • L auf aktuellen Standort zentrieren
    • F Orte nach Namen suchen
    • R Route umkehren
    • N „No Go Area“ zeichnen
    • Backspace Route löschen
    • C Farbkodierung wechseln
    • S Strava-Ebene einblenden/ausblenden (falls eingerichtet)
    • E Höhenprofil anzeigen/ausblenden
    • G Routingprofil ändern
    • X Export
    • O Track laden
    • ShiftO „No Go Area“ laden
    • H Info-/Hilfe-Dialog anzeigen
    • T Sidebar öffnen/schließen
    • ShiftT durch die Reiter in der Sidebar wechseln

Haustiere 2020: Rotfuchs [3. Update]

Wir haben Haustiernachwuchs. Ja, hier auf dem Grundstück. Not sure if win.

zum Update 2020-04-20 ↓
zum Update 2020-04-21 ↓
zum Update 2020-04-22 ↓
zum Update 2020-04-26
zum Update 2020-04-29

Bei Tageslicht lassen sich die Welpen noch nicht blicken, die Alten dagegen sind ständig bei der Futtersuche zu beobachten (16. April 2020).

18. April 2020: Die sieben Racker haben jetzt täglich Ausgang:

Die Alte steht natürlich immer daneben und versucht die Kleinen irgendwie dicht beieinander zu halten – was ihr meist nicht leicht fällt:

Die ersten Ausflüge in die „Wildnis“ wurden auch schon absolviert. Hier bei der Rückkehr:

Die Mutter passt immer auf:

Zum Feierabend gab es dann auch Verpflegung. Irgendwer hier in der Nachbarschaft besitzt jetzt mindestens zwei Hühner weniger.

Der Kadaver wurde von der Fähe mit Erde bedeckt, bevor die Welpen sich daran zu schaffen machen. Der genaue Grund für das „Einbuddeln” ist uns noch nicht klar.

Die Kleinen sind mit Fressen beschäftigt, was der Alten endlich mal einen Moment für sich beschert.

Update 2020-04-19

Update 2020-04-21

Update 2020-04-22